Aktuelle Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 17.10.2013

BÖRSENBLATT-Spezial Essen & Trinken mit aktuellen Zahlen zum Kochbuchmarkt

Umsatzwachstum beim Kochbuch 17,8 Prozent
Vegan und Backen liegen Trend

Der Umsatz auf dem Kochbuchmarkt wächst zweistellig – und die vegane Welle rollt weiter: Aktuelle Entwicklungen auf dem Kochbuchmarkt analysiert das BÖRSENBLATT-Spezial Essen & Trinken, das am Donnerstag, den 17. Oktober 2013 erscheint.

Umsatz satt macht die Buchbranche zurzeit am Herd: Von Januar bis August 2013 konnte die Warengruppe Essen & Trinken um stolze 17,8 Prozent zulegen (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Das geht aus den Zahlen hervor, die Media Control® GfK International im Auftrag des Börsenblatts ermittelt hat. Für den Umsatzerfolg der geschmackvollen Bücher ist nicht zuletzt der weiter steigende Durchschnittspreis verantwortlich. 13,76 Euro kostet ein verkauftes Kochbuch im Schnitt – knapp drei Euro mehr als noch vor fünf Jahren. Im Gegenzug statten die Verlage ihre Genusstitel immer aufwendiger aus.

Besonders gefragt: Rezepte aus der gesunden, schlanken Küche. Die Einnahmen in diesem Segment wuchsen sogar um 46,7 Prozent. Ein Grund dürfte der vegane Boom sein, der nach wie vor ungebrochen ist – mit Bestseller-Autor Attila Hildmann an der Spitze der Bewegung. Auch Backbücher verkaufen sich blendend (plus 33 Prozent). Modethema sind üppig verzierte Kreationen aus der bonbonfarbenen Zuckerbäckerei.

Außerdem geht das BÖRSENBLATT-Spezial der Frage nach, warum die Zukunft des Kochbuchs „prigital“ ist – und wie Verlage ihre Kulinaria-Titel über QR-Codes und Blogs mit der Online-Welt verlinken. Über das Kochbuch als Lifestyle-Phänomen schreibt die österreichische Food-Expertin Hanni Rützler in einem Gastbeitrag. Ihre These: Das Kochen, aus der täglichen Pflichtübung entlassen, „findet als Kür und Hobby zurück in unsere Wohnungen.“ Und dafür braucht man: Kochbücher, die Genuss und ein besonderes Lebensgefühl vermitteln.

Das BÖRSENBLATT FÜR DEN DEUTSCHEN BUCHHANDEL erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren wöchentlich jeweils am Donnerstag. Es ist die anzeigen- und auflagenstärkste Fachzeitschrift der Buchbranche. Herausgeber ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels.