Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 24.07.2013

Päpste sorgen für Umsatz

Aktuelle Entwicklungen im religiösen Buchmarkt / BÖRSENBLATT-Spezial Religion erscheint am Donnerstag

Bücher von Benedikt XVI. und über Franziskus haben dem religiösen Buchmarkt ein sattes Umsatzplus beschert. Der Umsatz in der Warengruppe 92 (Religion/Philosophie) stieg um 23,5 Prozent, so die Erkenntnis von media control® GfK International. Die Marktforscher hatten das erste Halbjahr 2013 mit dem Vorjahreszeitraum verglichen. Das morgen erscheinende BÖRSENBLATT-Spezial Religion erläutert die Ergebnisse des Vergleichs näher. Demnach haben Bücher von und über die Päpste durchaus die Güte zum Bestseller. Laut Verlag Herder sei allein Band 3 von Benedikts Jesus-Trilogie bislang mehr als 100.000-mal verkauft worden.

Die Warengruppe 54 (Religion/Theologie) hingegen musste ein Minus von 4,6 Prozent verkraften. Für das 2. Halbjahr 2013 setzt der Handel auf das neue katholische Gesangbuch »Gotteslob«, das mit einer Erstauflage von 3,6 Millionen Exemplaren an den Start geht. Dem Betriebsvergleich der MDG Medien-Dienstleistung GmbH zufolge ist der Umsatz bei den religiösen Sortimenten 2012 um 0,6 zurückgegangen, während der durchschnittliche Einkaufswert pro Kunde beim Barkauf um knapp einen Euro leicht anstieg.

Neben den aktuellen Bestsellerlisten finden sich im BÖRSENBLATT-Spezial Religion unter anderem aktuelle Titel über Papst Franziskus sowie Herbsttitel zur christlichen Glaubensvertiefung, zum Buddhismus, religiöse Kinderbücher und ein Interview über die Lakota-Indianer.

Das BÖRSENBLATT FÜR DEN DEUTSCHEN BUCHHANDEL erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren wöchentlich jeweils am Donnerstag. Es ist die anzeigen- und auflagenstärkste Fachzeitschrift der Buchbranche. Herausgeber ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Ansprechpartner beim BÖRSENBLATT ist Stefan Hauck, Telefon 069 1306-341; E-Mail: s.hauck@mvb-online.de.