Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 10.10.2016

Der Bücherherbst auf einen Blick

Nele Neuhaus erklärt im Buchjournal, was ihren Krimi “Im Wald” in Bezug auf die menschliche Intensität der Figuren zu ihrem stärksten Buch macht | Aktuelle Neuerscheinungen über die Liebe und die Wechselfälle des Lebens | Außerdem: Buchmesse-Ehrengast Flandern und die Niederlande

Coverabbildung_Buchjournal_05-2016

Sie kennt den Taunus wie die eigene Westentasche, deshalb ist ihre Heimat für Nele Neuhaus auch der ideale Roman-Schauplatz. Zum Erscheinen ihres jüngsten Taunus-Krimis “Im Wald” (Ullstein) traf das Buchjournal die Bestseller-Autorin an einem ihrer Lieblingsorte zum Interview, dem “Merlin”. Das Restaurant im hessischen Ruppertshain ist ein zentraler Schauplatz ihres aktuellen Werks. Ihr bewährtes Ermittlerduo Bodenstein und Sander, das bereits zum achten Mal in Aktion tritt, ist dort düsteren Geheimnissen auf der Spur. Es entsteht ein Psychogramm des Dorfes und seiner Bewohner, die aus Scham, Angst, Schuldgefühlen oder falsch verstandener Solidarität über Jahrzehnte wegsehen, schweigen, verdrängen und sich arrangieren, um das tägliche Mit- und Nebeneinander lebbar zu machen. Bei Sardellen-Pizza und Cola Light – die Ähnlichkeit zur weiblichen Hauptfigur ist kein Zufall – verriet Nele Neuhaus dem Buchjournal, wie sie die Leser in ihren Bann zieht und wie sie die Ruhe vor dem nächsten Mord genießt.

Unter den vielen Neuerscheinungen des diesjährigen Bücherherbstes sind der Buchjournal-Redaktion auch neue Geschichten über die Liebe und die Wechselfälle des Lebens aufgefallen: In ihrem dritten Roman “Und nebenan warten die Sterne” (FISCHER Krüger) thematisiert Lori Nelson Spielman Mutterliebe, Vertrauen und die Kraft loszulassen. Die Leseprobe gibt Einblicke in diese intensive Mutter-Tochter-Geschichte. Etwas hinter sich lassen wollen auch zwei Fremde in “Widerfahrnis” (Frankfurter Verlagsanstalt), eine erkenntnisreiche Fahrt gen Süden beginnt. Bodo Kirchhoff, der Spezialist für komplizierte Beziehungslagen, berichtet von Aufbruch, Entdeckungen und gescheiterten Hoffnungen. Die Platzierung für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016 ist ihm dafür schon sicher. Jane Gardam schließt mit “Letzte Freunde” (Hanser Berlin) ihren dreiteiligen Romanzyklus ab. Im Mittelpunkt ihrer Geschichte steht ein charismatischer Aufsteiger, der vom Leben scheinbar alles bekommt, nur nicht die Frau, die er liebt.

Nicht zuletzt blickt das Buchjournal auf den Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Flandern und die Niederlande präsentieren sich dem Publikum vor Ort mit 70 anwesenden Autoren und rund 230 Neuübersetzungen. Die Redaktion hat eine kompakte Auswahl an lesenswerten Büchern und an kulturellen Gastland-Angeboten in der Stadt Frankfurt und auf dem Messegelände zusammengestellt.

Weitere Themen

  • Premiere: Philipp Winklers Erstlingswerk “Hool” (Aufbau) über einen jungen Hooligan hat es direkt auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016 geschafft.
  • Independents vorgestellt: Die zehn Hotlist-Titel der unabhängigen Verlage sind wieder eine Einladung, Entdeckungen zu machen – und 2016 internationaler denn je.
  • Rat und Wissen für Jugendliche: Youtuber Marcus Butler ist unter die Autoren gegangen und erklärt in “Hello Life!” (Aurum Verlag), warum die Regel gilt “Wenn ich das kann, kannst Du das auch.”
  • Im Profil: In “Nujeen” (HarperCollins) erzählt Nujeen Mustafa zusammen mit Christina Lamb die Geschichte ihrer dramatischen Flucht im Rollstuhl von Aleppo nach Deutschland.
  • Junge Leser: Aktuelle Sachbücher, mit denen wissensdurstige Kinder ganze Welten erschließen: “Der große Kosmos Tieratlas” (Kosmos), “Geheimnisvolles Meer” (compact kids), von Karolin Küntzel und Franco Tempesta (Illustrator) “Team Wandelstern” (Tyrolia) von Thomas Hrabal und Agnes Ofner (Illustratorin), “Duden – Das Grundschulwörterbuch” (Duden) und “Englisches Bildwörterbuch” (Beltz & Gelberg)

Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016

Anlässlich des Buchjournal-Schreibwettbewerbs 2016, der in diesem Jahr von BoD – Books on Demand unterstützt wird, ist in der aktuellen Ausgabe die Kurzgeschichte “Wunschzettelwirtschaft” des Autors Gerhard Benigni zu lesen. Sie wurde in diesem Jahr mit dem zweiten Preis des Wettbewerbs ausgezeichnet und wird während der Preisverleihung live gelesen von Theater- und Fernsehschauspieler Rainer Strecker, der unter anderen auch für seine Lesungen von Cornelia Funkes Tintenwelt-Romanen bekannt ist. Außerdem gibt Autorin Emily Bold Einblicke in das Schreiben und Veröffentlichen von Büchern. Die Veranstaltung findet am Samstag, 22.10.2016, um 14:30 Uhr in der Self-Publishing-Area der Halle 3.0 auf der Frankfurter Buchmesse statt. Dort werden alle Prämierten öffentlich geehrt. Sämtliche ausgezeichneten Texte sind auch unter www.buchjournal.de/1234489/ abrufbar.


Materialien zum Herunterladen

Coverabbildung Buchjournal 05-2016

Logo Buchjournal

Logo MVB


Weitere Informationen

Das Buchjournal auf der Frankfurter Buchmesse 2016

Besuchen Sie uns im Zentrum Börsenverein in Halle 3.1, Stand H 65.

Veranstaltungshinweis – Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016: Die Sieger

Das Kundenmagazin Buchjournal und BoD prämieren die besten Kurzgeschichten des diesjährigen Wettbewerbs, für den über 1.000 Texte eingereicht wurden. Gerhard Benignis ausgezeichnete “Wunschzettelwirtschaft” wird live gelesen von Theater- und Fernsehschauspieler Rainer Strecker, der unter anderen auch für seine Lesungen von Cornelia Funkes Tintenwelt-Romanen bekannt ist. Außerdem gibt Autorin Emily Bold Einblicke in das Schreiben und Veröffentlichen von Büchern.

Halle 3.0, Stand K 13, Self-Publishing-Area

Samstag, 22.20.2016 | 14:30 – 15:30

Weitere Informationen zum Messeauftritt der MVB inklusive Übersicht aller Veranstaltungen vor Ort: www.mvb-online.de/buchmesse

Über das Buchjournal

Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. erscheint es sechsmal jährlich mit einer Druckauflage von jeweils 290.000 Exemplaren im Verlag der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.700 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.
www.buchjournal.de | de-de.facebook.com/buchjournal | twitter.com/buchjournal

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), das Branchenmagazin Börsenblatt sowie die Branchenplattform buchhandel.de und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: