Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 12.03.2015

Bookbytes: Neues Technologie-Blog für die Buchbranche startet

Börsenblatt erweitert sein Online-Angebot boersenblatt.net um eine Informations- und Diskussionsplattform für digitale Themen | Mehr als 20 Experten sind als ständige Autoren an Bord

Logo_Bookbytes

Die Digitalisierung hat mit den Fragestellungen rund um das Thema E-Books längst in der Buchbranche Einzug gehalten. Dennoch tun sich viele Marktteilnehmer immer noch schwer damit, sich über aktuelle Technologie-Entwicklungen und innovative Konzepte aus anderen Geschäftsbereichen auf dem Laufenden zu halten. Abhilfe soll das neue Blog Bookbytes schaffen. Damit erweitert das Branchenmagazin Börsenblatt jetzt sein Online-Angebot boersenblatt.net um eine Präsenz für spezifisches Technik-Fachwissen, die zur Diskussion einlädt. Themen sind das digitale Publizieren, Lesen und Vermarkten genauso wie Trends aus den Bereichen Hard- und Software, Berichte über digitale Innovatoren sowie kritische Reflexionen über die Entwicklung der Netzwelt. Ergänzt wird das Angebot um einen Terminkalender, Berichte über relevante Veranstaltungen und Rezensionen bzw. Kommentare zu richtungsweisenden Veröffentlichungen.

Auf Bookbytes sollen fundierte Artikel und starke Meinungsbeiträge zu aktuellen digitalen Entwicklungen Hand in Hand gehen. “In unserem Blog werden wir auch provokativen Einwürfen, mutigen Spekulationen, nachdenklichen Analysen und kritischen Einwänden Raum geben, die in der Netzwelt und unserer Branche bestenfalls kontroverse Diskussionen auslösen”, erklärt Bookbytes-Koordinator Detlef Bluhm. Der Geschäftsführer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg im Börsenverein hält im Auftrag der Börsenblatt-Redaktion zukünftig die Blog-Fäden in der Hand. Chefredakteur Torsten Casimir ergänzt: “Bookbytes soll vor allem den technik-affinen Buchhändlern und Verlagsmitarbeitern inhaltliche Impulse geben und zur ständigen Plattform für ihren fachlichen Austausch werden. Bisher haben sich diese Spezialisten in vielen unterschiedlichen Online-Angeboten mit Technologie-Wissen für ihren Berufsalltag versorgen müssen.”

Über 20 erfahrene Autorinnen und Autoren schreiben von Anfang an regelmäßig für Bookbytes – unter anderem Katja Splichal, Steffen Meier, Elisabeth Ruge und Nikola Richter. Sie tragen vor allem durch ihre bestehenden Netzwerke dazu bei, die Buchbranche und die Technologie-Szene noch näher zusammenzubringen. Auch auf der Leipziger Buchmesse 2015 werden Bookbytes-Blogger unterwegs sein, um direkt über digitale Themen und von ihren Eindrücke, zum Beispiel aus der neuen Bloggerlounge, zu berichten – unter ihnen Albrecht Mangler, Katrin Blum, Knut Nicholas Krause und Alexander Plaum. Die Börsenblatt-Redaktion wird das Blogger-Team im Rahmen einer Artikel-Serie in den kommenden Wochen ausführlich vorstellen.

Ergänzt werden die Inhalte auf Bookbytes durch die Übernahme relevanter Beiträge aus dem Technologie- und Karriere-Bereich von computerwoche.de, die entsprechend gekennzeichnet sind.


Materialien zum Herunterladen

Logo Bookbytes

Logo boersenblatt.net

Logo Börsenblatt

Logo MVB


Weitere Informationen

Das Börsenblatt auf der Leipziger Buchmesse 2015

  • Öffentliche Preisverleihung: Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2015

Das Börsenblatt ehrt Manfred Papst, Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag, für herausragende Leistungen im Bereich der Literaturkritik.
Die Laudatio hält der Journalist und Buchautor Peter Haffner, das Grußwort spricht Heinrich Riethmüller, Vorsteher Börsenverein des Deutschen Buchhandels.
Weitere Informationen: www.alfred-kerr-preis.de

Donnerstag, 12.03.2015 | 14:00 – 15:00 Uhr
Forum “Die Unabhängigen” | Halle 5, Stand E 309

  • Podiumsdiskussion: Es geht auch ohne A.

Der Verlag als Buchhändler am Beispiel von psychologiebuch.de.
Moderation: Torsten Casimir, Chefredakteur Börsenblatt
Es diskutieren:
- Ralf Tornow, Leiter Marketing und Vertrieb bei Klett-Cotta
- Thomas Wrensch, Buchhändler und Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein
- Ulf Erdmann Ziegler, Schriftsteller

Freitag, 13.03.2015 | 15:00 – 16:00 Uhr
Congress Center Leipzig (CCL) | Saal 5

Weitere Informationen zum Messeauftritt der MVB inklusive Übersicht aller Veranstaltungen vor Ort

Über boersenblatt.net

Das unabhängige Portal boersenblatt.net ist die reichweitenstärkste Branchenplattform für Nachrichten über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen aus der Buchwelt. Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende finden dort Orientierung bei wichtigen Markt- und Managementthemen. Besonders Buchhändler profitieren vom hohen Praxisbezug der Berichterstattung. Ergänzt wird das digitale Informationsangebot durch die Social-Media-Aktivitäten und die beiden täglichen Newsletter-Formate sowie durch die vertiefenden Hintergründe in den gedruckten Magazin- und Spezial-Ausgaben des Wochenmagazins Börsenblatt, das auch als E-Paper zur Verfügung steht.
www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Wirtschaftstochter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), der E-Book-Distributor Libreka, das Branchenmagazin Börsenblatt, das Kundenmagazin Buchjournal sowie die Branchenplattform buchhandel.de.
www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager MVB
Tel. +49 69 1306-374 | Fax +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: