Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 05.03.2015

Das neue boersenblatt.net: Mehr Relevanz, mehr Nutzen, mehr Reichweite

Nach der gedruckten Ausgabe des Börsenblatts erhält auch das dazugehörige Online-Angebot ein neues inhaltliches und gestalterisches Konzept | Neben aktuellen Nachrichten künftig mehr Hintergrund und Praxisbezug

boersenblatt.net Logo web (png-Datei, RGB, 72 dpi)

Unter das Motto “Mehr Relevanz, mehr Nutzen, mehr Reichweite” hat die Börsenblatt-Redaktion den überarbeiteten Auftritt ihrer Online-Präsenz gestellt. Das reichweitenstärkste Portal der Buchbranche – laut IVW mit mehr als 600.000 Seitenaufrufen und fast 300.000 Besuchern im Januar – kombiniert aktuelle Nachrichten ab sofort mit einer noch ausführlicheren Berichterstattung, die mittel- und langfristig orientiert ist. Analog zur neuen Aufmachung des gedruckten Heftes, erhält das neue boersenblatt.net damit einen Magazin-Charakter und liefert noch mehr Hintergründe als bisher. “Unser neues boersenblatt.net zeichnet sich durch ein zeitgemäßes, klar strukturiertes Erscheinungsbild aus. Damit wollen wir den zentralen Themen aus Buchhandlungen und Verlagen eine noch höhere Sichtbarkeit geben”, sagt Chefredakteur Torsten Casimir. “Gleichzeitig haben wir das Portal noch nutzerfreundlicher gestaltet, sowohl in der Desktop-Version als auch in der mobilen Ansicht.”

Für die Neuausrichtung von boersenblatt.net wurden die gewachsenen Strukturen der vergangenen Jahre mit dem rollierenden Nachrichtensystem grundlegend überarbeitet. Die veränderte Anordnung der Inhalte zeigt sich sowohl in den Rubriken der Navigation als auch im Aufbau der Startseite. An prominenter Stelle erhält dort ein Thema des Tages ab sofort besondere Aufmerksamkeit. Der darauffolgende Newsticker informiert kurz und bündig über aktuelle Entwicklungen aus der Buchwelt bevor im Anschluss neu gestaltete Bereiche einen Überblick über die Inhalte der Rubriken Markt, Praxis und Medien geben. Fragestellungen aus dem Berufsalltag der Buchhändler wollen die Redakteure darin zukünftig noch mehr Gewicht geben. Aber auch Start-ups rücken stärker in den Fokus. Die Berichterstattung aus dem Börsenverein wird in einer eigenen Rubrik gebündelt und um einen Veranstaltungskalender ergänzt. Informationen rund um die Themen Bestseller, Jobbörse und Branchenservice runden das Angebot ab.

Über den neu eingerichteten passwort-geschützten Bereich können Nutzer in Kürze ihre E-Paper-Zugänge und Einträge im Expertenmarkt bearbeiten. Die Nutzung der Kommentarfunktion für Artikel auf boersenblatt.net erfordert wie in der Vergangenheit auch eine Registrierung. Neu ist, dass alle Kommentare künftig vor der Freischaltung von der Redaktion gesichtet werden, um die Einhaltung der Netiquette sicherzustellen.

Neben den offensichtlichen Veränderungen auf der Webseite verbessert das neue boersenblatt.net auch die Prozesse im Hintergrund, so dass sowohl eine optimale Print-Online-Vernetzung innerhalb der Redaktion als auch eine vereinfachte Vermarktung von Werbeplätzen möglich werden. Anzeigenkunden können neben den angepassten Banner-Formaten jetzt auch die neuen Buchtipps und Buchhändlerempfehlungen als Sponsored Posts buchen, die in einem eigenen Bereich dargestellt werden.


Materialien zum Herunterladen

Logo boersenblatt.net

Logo Börsenblatt

Logo MVB


Weitere Informationen

Das Börsenblatt auf der Leipziger Buchmesse 2015

  • Öffentliche Preisverleihung: Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2015

Das Börsenblatt ehrt Manfred Papst, Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag, für herausragende Leistungen im Bereich der Literaturkritik.
Die Laudatio hält der Journalist und Buchautor Peter Haffner, das Grußwort spricht Heinrich Riethmüller, Vorsteher Börsenverein des Deutschen Buchhandels.
Weitere Informationen: www.alfred-kerr-preis.de

Donnerstag, 12.03.2015 | 14:00 – 15:00 Uhr
Forum “Die Unabhängigen” | Halle 5, Stand E 309

  • Podiumsdiskussion: Es geht auch ohne A.

Der Verlag als Buchhändler am Beispiel von psychologiebuch.de.
Moderation: Torsten Casimir, Chefredakteur Börsenblatt
Es diskutieren:
- Georg Rieppel, Geschäftsführer psychologiebuch.de
- Thomas Wrensch, Buchhändler und Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein
- Ulf Erdmann Ziegler, Schriftsteller

Freitag, 13.03.2015 | 15:00 – 16:00 Uhr
Congress Center Leipzig (CCL) | Saal 5

Weitere Informationen zum Messeauftritt der MVB inklusive Übersicht aller Veranstaltungen vor Ort

Über boersenblatt.net

Das unabhängige Portal boersenblatt.net ist die reichweitenstärkste Branchenplattform für Nachrichten über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen aus der Buchwelt. Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende finden dort Orientierung bei wichtigen Markt- und Managementthemen. Besonders Buchhändler profitieren vom hohen Praxisbezug der Berichterstattung. Ergänzt wird das digitale Informationsangebot durch die Social-Media-Aktivitäten und die beiden täglichen Newsletter-Formate sowie durch die vertiefenden Hintergründe in den gedruckten Magazin- und Spezial-Ausgaben des Wochenmagazins Börsenblatt, das auch als E-Paper zur Verfügung steht.

www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet

Über das Börsenblatt

Das reichweitenstärkste B2B-Magazin der Buchbranche erscheint im wöchentlichen Wechsel als Börsenblatt Magazin und als Börsenblatt Spezial, jeweils in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das E-Paper informiert bereits am Mittwochabend. Buchhändler profitieren von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch aktuelle Nachrichten auf boersenblatt.net.

www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Wirtschaftstochter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), der E-Book-Distributor Libreka, das Branchenmagazin Börsenblatt, das Kundenmagazin Buchjournal sowie die Branchenplattform buchhandel.de.

www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager MVB
Tel. +49 69 1306-374 | Fax +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: