Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 04.03.2015

Nachwuchsautoren – gefunden und gesucht

Buchjournal stellt zur Leipziger Buchmesse 2015 den Debütroman “Die Falle” von Melanie Raabe sowie weitere Erstlingswerke vor | Buchjournal-Schreibwettbewerb 2015 für bisher unveröffentlichte Kurzgeschichten startet

Coverabbildung_Buchjournal_01-2015_CMS

In die Haut anderer Leute zu schlüpfen, liegt ihr im Blut. Sie ist Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Mit “Die Falle” (btb) hat Melanie Raabe nun ihren ersten Roman veröffentlicht. Darin erzählt sie die Geschichte einer traumatisierten Schriftstellerin, die sich seit Jahren in ihrem Haus verschanzt hat und Rache nehmen will am mutmaßlichen Mörder ihrer Schwester. Das Buch ist so erfolgreich, dass der Titel auf der diesjährigen Berlinale als potenzieller Filmstoff vorgestellt wurde, bereits vor Erscheinen wurden die Übersetzungsrechte in etliche Länder verkauft. Das Buchjournal hat die 33-jährige Newcomerin in Köln zum Gespräch getroffen.

Eine Debütantin im klassischen Sinn ist sie nicht. Denn “Die Falle” ist bereits Melanie Raabes vierter Roman; allerdings der erste, den ein Verlag veröffentlicht hat. Das Schreiben hat sie schon immer gemocht. Bestens vorbereitet auf das Dasein als Autorin habe sie ihre zweite Leidenschaft, die Schauspielerei. “Wenn man auf der Bühne steht, muss man sich in seine Figur hineinversetzen, genau wie beim Schreiben”, so die Autorin. Im Theater müsse sie sich allerdings mehr überwinden, da ihr das Lampenfieber zu schaffen mache. Auf die Idee zum aktuellen Thriller hat sie eine Freundin gebracht, die ihr von einer Autorin mit Angststörung berichtete, die ihr Haus jahrelang nicht verlassen hatte. “Ich war elektrisiert und dachte sofort, dass das ein toller Stoff für einen Roman ist.” Gefragt habe sie sich, wie das sein müsse, auf so vieles verzichten zu müssen. In ihrem Erstlingswerk “Die Falle” liefert sie mögliche Antworten. Diese und weitere vielversprechende literarische Stimmen des Bücherfrühlings stellt das Kundenmagazin in der ersten Ausgabe 2015 vor.

Buchjournal-Schreibwettbewerb 2015

Noch unentdeckte Autorentalente sucht die Redaktion ab sofort bei der Neuauflage des jährlichen Buchjournal-Schreibwettbewerbs. Egal, ob Krimi, Fantasy oder Liebesgeschichte – bei der Wahl des Themas der Kurzgeschichte haben die Teilnehmer freie Hand. Einzige Voraussetzung: Der Text darf nicht länger als 10.000 Zeichen sein. Der Sieger kann sich über eine Buchveröffentlichung im Wert von 2.000,- Euro freuen, die der diesjährige Kooperationspartner Books on Demand (BoD) zur Verfügung stellt – inklusive Lektorat, Korrektorat und Buchdesign. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gibt es einen Sonderpreis. Texte können bis spätestens Sonntag, 31.05.2015, per E-Mail an schreibwettbewerb@buchjournal.de eingereicht werden.

Preis der Leipziger Buchmesse 2015

Autoren, die bereits einen Verlag gefunden haben, stehen beim Preis der Leipziger Buchmesse im Mittelpunkt. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 60.000,- Euro dotiert und wird am Buchmesse-Donnerstag, 12.03.2015, verliehen. Insgesamt 405 Titel aus 115 Verlagen wurden in diesem Jahr eingereicht. Das Buchjournal stellt als Medienpartner die jeweils fünf nominierten Bücher aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch und Essayistik sowie Übersetzung in der aktuellen Ausgabe vor, die um die Gunst der siebenköpfigen Jury buhlen.

Weitere Themen im Heft:

  • Leseprobe: Der neue Roman von Pulitzer-Preisträgerin und New York Times-Kolumnistin Anna Quindlen “Ein Jahr auf dem Land” (DVA)
  • Im Interview: Autor und Menschenrechtler Bill Browder über seine Zeit als Investor im korrupten Russland, “Red Notice. Wie ich Putins Staatsfeind Nr. 1 wurde” (Hanser)
  • Bücherheld: Jörg Maurers Kult-Kommissar Hubertus Jennerwein ist zurück, im Alpenkrimi “Der Tod greift nicht daneben” (Fischer Scherz)
  • Wahre Geschichte: In “Madame Picasso” (Aufbau) erzählt Anne Girard von einer hingebungsvollen, tragischen Liebe zwischen Pablo Picasso und Eva Gouel


Materialien zum Herunterladen

Coverabbildung Buchjournal 01-2015

Logo Buchjournal

Logo MVB


Weitere Informationen

Veranstaltungshinweise

  • Wie viele weitere Nachwuchsautoren nutzt Melanie Raabe während der Leipziger Buchmesse 2015 das Lesefestival “Leipzig liest”, um sich dem Publikum zu präsentieren:
    Lesung und Gespräch im Rahmen der Langen Leipziger Lesenacht (L3) | Leseblock mit Dirk Laucke und Rebecca Maria Salentin
    Donnerstag, 12.03.2015 | 19:15 Uhr | Moritzbastei
  • Preis der Leipziger Buchmesse 2015
    Öffentliche Preisverleihung: Das Buchjournal ist Medienpartner
    Donnerstag, 12.03.2015 | 16:00 Uhr | Messe Leipzig, Glashalle

Über das Buchjournal

Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels erscheint es sechsmal jährlich mit einer Auflage von jeweils 280.000 Exemplaren im Verlag der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.000 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.
www.buchjournal.de | de-de.facebook.com/buchjournal | twitter.com/buchjournal

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Wirtschaftstochter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), der E-Book-Distributor Libreka, das Branchenmagazin Börsenblatt, das Kundenmagazin Buchjournal sowie die Branchenplattform buchhandel.de.
www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager MVB
Tel. +49 69 1306-374 | Fax +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: