Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 09.06.2016

VLB ändert Preise und Einstellbedingungen

Erhöhung der Titelmeldegebühr für Verlage | Besondere Konditionen für die Übertragung von Titelbeständen und Abrechnung von IBU-Aufträgen pro Bestellzeile

VLB - Verzeichnis Lieferbarer Bücher.

Optimal aufbereitete Metadaten erhöhen die Auffindbarkeit von Büchern und wirken dadurch absatzfördernd. Deshalb belohnt das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) seit dem vergangenen Jahr diejenigen Verlage, die ihre Titel besonders gut pflegen, mit einer reduzierten Titelmeldegebühr. “Die Datenqualität im VLB verbessert sich seit der Einführung dieses Anreizsystems mit einem Tempo, das unsere ambitionierten Erwartungen noch übertrifft”, erklärt Dr. Jörg Gerschlauer, Leiter Geschäftsbereich Digitale Services bei der MVB.

“Gleichzeitig investieren wir auch nach der Umstellung auf die neue technische Infrastruktur im vergangenen Jahr kontinuierlich in die Weiterentwicklung des VLB, um die Datenbank an die sich fortlaufend ändernden Marktanforderungen anzupassen. So bereiten wir derzeit unter anderem die Anhebung auf den Standard ONIX 3.0 vor, der neue Möglichkeiten bei der Titelmeldung bieten wird. Diese Verbesserungen gehen mit steigenden Allgemeinkosten einher. Damit das VLB auch in Zukunft umfassende Datendrehscheibe und Marketinginstrument der Branche bleiben kann, passen wir die geltenden Preise für die Titelmeldegebühr rückwirkend für das laufende Jahr 2016 an, die Preise für Buchhändler-Abonnements bleiben unverändert.”

Alle Verlagskunden des VLB werden in diesen Tagen auf den Postweg über die geänderten Preise und Einstellbedingungen informiert.

Preisanpassungen im Überblick

Die Meldegebühren für Titel im Goldstatus erhöhen sich um 0,10 Euro, im Silberstatus um 0,25 Euro und im Bronzestatus um 0,50 Euro – die jährliche Mindestgebühr steigt um 20,- Euro. Verlage, die ihre Metadaten optimal pflegen, profitieren damit weiterhin von einem Preisniveau, das unter dem von 2011 liegt.

Erweitere Einstellbedingungen

Die Einstellbedingungen für Titelmeldungen an das VLB wurden erweitert. Ab sofort gelten besondere Konditionen bei der Übertragung von Titelbeständen oder Teilbeständen eines Verlags auf einen anderen. Außerdem wird jede Bestellung, die Verlage über das im VLB enthaltene Bestellbuch oder auf anderem Weg von der Clearingstelle IBU erhalten, nach den für die IBU fälligen Beträgen pro Bestellzeile abgerechnet.

Sonderkündigungsrecht

Verlage, die ihre Titel angesichts der geänderten Konditionen nicht mehr im VLB listen lassen möchten, haben bis zum 31.07.2016 ein Sonderkündigungsrecht. In diesem Fall wird der gesamte Titelbestand des jeweiligen Verlags sofort archiviert und für das Jahr 2016 auf Basis der bisher gültigen Preisliste (Stand 2015) halbjährig abgerechnet.


Materialien zum Herunterladen

Logo VLB

Logo MVB


Weitere Informationen

Über das VLB

Mit zwei Millionen Produkten aus über 21.000 Verlagen listet das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) seit mehr als 40 Jahren tagesaktuell nahezu alle lieferbaren deutschsprachigen Publikationen – von Kleinst- oder Selbstverlagen bis hin zu großen Publikums- oder Wissenschaftsverlagen – in einer standardisierten und normierten Darstellung. Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen das System zur Recherche. Außerdem beziehen die meisten großen buchhändlerischen Plattformen die VLB-Daten für ihre Online-Shops. Neben vollständigen bibliografischen Informationen umfasst das Angebot Coverabbildungen und zusätzliche Metadaten wie Angaben zu Lieferbarkeit, Inhalt und Thema-Klassifikation sowie Hinweise zu den Bezugsquellen. Als zentrale Datenbank für Referenzpreise sichert das VLB die Einhaltung der Buchpreisbindung. Derzeit wird das VLB zur umfassenden Metadatenbank der Branche weiterentwickelt.
www.vlb.de | www.info.vlb.de

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), das Branchenmagazin Börsenblatt sowie die Branchenplattform buchhandel.de und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel. +49 69 1306-374 | Fax +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: