Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 30.11.2016

Weihnachtsgeschäft 2016: Buchhandel startet mit Plus in den Advent

Deutschlandweit leichter Anstieg der Buchhandelsumsätze um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum | Zu den beliebtesten Titeln gehören: “Meine geniale Freundin”, “Sehnsucht Wald” und “Harry Potter und das verwunschene Kind” sowie Adventskalender und Geschenkkarten | Stichprobe des Börsenblatts liefert aktuelle Marktdaten

Foto_Weihnachtsmann_in_der_Buchhandlung

Der Start ins Weihnachtsgeschäft lässt sich für die deutschen Buchhändler gut an: In allen Regionen der Bundesrepublik lagen die Umsätze in der Woche vor dem ersten Advent durchschnittlich um 0,5 Prozent über denen des Vorjahreszeitraums. Das geht aus einer aktuellen Stichprobe hervor, die das Fachmagazin Börsenblatt erhoben hat. Obwohl in diesem Jahr in der Woche vor Heiligabend zwei Einkaufstage mehr zur Verfügung stehen als 2015, sind die Kunden vor allem im Osten des Landes schon früh zum Aussuchen der Geschenke unterwegs. “Dieses Jahr geht es eher los mit dem Weihnachtsgeschäft: Die erste Woche war schon richtig trubelig”, freut sich Katrin Hetzer vom Bücherwurm in Greiz. Und Annette Schulz vom Buchhaus Schulz in Prenzlau bestätigt: “Bereits seit vier Woche bereiten sich die Leute hier auf Weihnachten vor, seit Ende Oktober werden Geschenke gekauft.”

Die Liste der gefragtesten Titel führt in der Belletristik die neapolitanische Saga “Meine geniale Freundin” (Suhrkamp) von Elena Ferrante an, gefolgt vom Roman “Cox” (S. Fischer) von Christoph Ransmayr, der im China des 18. Jahrhunderts spielt, sowie der aktuelle Krimi “Im Wald” (Ullstein) von Nele Neuhaus.

Im Sachbuch lagen der Bildband “Sehnsucht Wald” (National Geographic) von Andreas Kieling und Kilian Schönberger, die Analyse “Die neue Völkerwanderung” (Propyläen) von Asfa-Wossen Asserate und die Abrechnung mit dem Zeitgeist “Das gab’s früher nicht” (Aufbau) von Bernd-Lutz Lange vorn.

Neben “Harry Potter und das verwunschene Kind” (Carlsen) waren im Kinder- und Jugendbuch am stärksten “Süßer die Esel nie singen” von Alice Pantermüller aus der Kultreihe “Mein Lotta-Leben” (Arena) und “Voll verknallt!” aus der Reihe “Schule der magischen Tiere” (Carlsen) gefragt. Sehr gut verkauften sich auch regionale Titel und persönliche Empfehlungen der Buchhändler.

Im Non-Book-Bereich liefen vor allem die Adventskalender und Geschenkkarten sehr gut.

Für die Stichprobe hat das Börsenblatt deutschlandweit 50 Buchhandlungen unterschiedlicher Umsatzklassen befragt. Erhebungszeitraum für die aktuellen Zahlen war der 21. bis 26.11.2016 (KW 47) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch in den kommenden beiden Wochen begleitet das Börsenblatt die Entwicklung der Buchhandelsumsätze.


Materialien zum Herunterladen

Logo Börsenblatt

Logo MVB


Weitere Informationen

Über das Börsenblatt

Das reichweitenstärkste B2B-Magazin der Buchbranche erscheint im wöchentlichen Wechsel als Börsenblatt Magazin und als Börsenblatt Spezial, jeweils in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das E-Paper informiert bereits am Mittwochabend. Buchhändler profitieren von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch aktuelle Nachrichten auf boersenblatt.net.
www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet | www.instagram.com/boersenblatt | www.boersenblatt.net/whatsapp

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), das Branchenmagazin Börsenblatt sowie die Branchenplattform buchhandel.de und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: