Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 14.06.2016

Wetterunabhängig: Bücher für den Sommer im Kopf

Geschichten am und rund ums Wasser stehen im Fokus der aktuellen Lektüreempfehlungen des Buchjournals | Mehr als 1.000 eingereichte Kurzgeschichten buhlen um den Sieg beim Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016

Coverabbildung_Buchjournal_03-2016

“Der Kriminalkommissar ist die höchste Erscheinungsform des Menschen, auch sexuell” – das ist der Standpunkt der Protagonistin aus Mario Giordanos neuem Roman “Tante Poldi und die Früchte des Herrn” (Bastei Lübbe), dem zweiten Band seiner Krimireihe. Eigentlich war die Sechzigjährige von München nach Torre Archirafi auf Sizilien gezogen, um sich mit Blick auf Meer und Ätna stilvoll zu Tode zu saufen – so zumindest die Interpretation ihrer Familie. Trotz ihres Hangs zum Alkohol und gelegentlicher Schwermutsanfälle lodert sie vor Ort aber förmlich vor Lebenslust. Die Zeit zum nächsten Drink überbrückt sie mit Vorliebe mit kriminalistischen Ermittlungen. Dabei will sie auch noch Commissario Montana übertrumpfen, mit dem sie weit mehr als bloß ein stürmisches Konkurrenzverhältnis verbindet. In der aktuellen Ausgabe des Kundenmagazins Buchjournal berichtet Autor Mario Giordano, was ihn mit der italienischen Insel verbindet, woher die Idee für Tante Poldi stammt und warum er für die Krimireihe sein altes Credo “Nie privat, immer persönlich” aufgegeben hat.

Nächste Station, Mallorca. Mit seinem ersten Roman nimmt Peter Nichols den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit der Baleareninsel. Es gilt zu ergründen, warum zwei über Achtzigjährige fast 60 Jahre nach ihrer Scheidung im Jahr 1949 bei einem ungeplanten Wiedersehen so sehr in Streit geraten, dass sie dabei ins Meer stürzen und ertrinken. In “Die Sommer mit Lulu” (Klett-Cotta) erzählt der Engländer die ungewöhnliche Geschichte ihrer Liebe. Kapitel für Kapitel geht er rückwärts in der Zeit, um Affären, Intrigen und tragische Missverständnisse aufzudecken, die wie ein dunkler Schatten über den beiden Familien der Verunglückten liegen. Was am Anfang nebensächlich erscheint, bekommt im Laufe des Buches einen Sinn. Wie in einem Puzzle fügen sich die Dinge zueinander, je weiter der Leser in die Vergangenheit vordringt – bis schließlich der schicksalshafte Sommer 1948 erreicht ist, Anfangs- und Endpunkt zugleich. Wie die eigenen Mallorca-Erfahrungen den Autor geprägt und inspiriert haben, zeigt das Buchjournal.

Auch die aktuellen Leseproben spielen am Wasser. Von drei Frauen einer Familie – Großmutter, Tochter und Enkelin – handelt Viola Shipmans Roman “Für immer in deinem Herzen” (FISCHER Krüger). Auf der Suche nach Glück finden sie am Michigansee wieder zueinander. Sarah Lark setzt für ihr neues Buch auf einen Sehnsuchtsort der Deutschen und hat wieder auf ein bewährtes Setting zurückgegriffen: Neuseeland. Dort ist eine deutsche Journalistin “Unter fernen Himmeln” (Bastei Lübbe) einem düsteren Familiengeheimnis auf der Spur.

Weitere Themen

  • Vorgestellt: Nach Florida geht die Reise für Alligator Albert – und zwar per Auto. Homer Hickams Roman “Albert muss nach Hause” (HarperCollins) ist ein ebenso wahrer wie ausgedachter Roman.
  • Thementisch: Gesunde Ernährung, mehr Bewegung, weniger Stress und innere Ausgeglichenheit – ganz unterschiedliche Wege zum bewussten Leben zeigen neue Ratgeber: “Für mich” (Callwey) von Sadie Frost, Holly Davidson und Amber Rose, “Die fünf Elemente in Bewegung” (Felicitas Hübner) von Antje Tittelmeier, “Yoga Nidra” (Trias) von Christine Ranzinger, “Leuchtende Chakren” (Mankau) von Barbara Arzmüller und “Heilsame Frequenzen” (Mankau) von Hans Cousto und Thomas Künne.
  • Im Fokus: Aktuelle Sachbücher, die uns die Wunder der Natur näherbringen: “Wenn der Nagelkäfer zweimal klopft” (Hanser) von David Goulson, “Die wundersame Welt der Chemie” (Reclam) von Peter Atkins und “101 Himmelsobjekte, die man gesehen haben muss” (Kosmos) von Robin Scagell.
  • Bildschön: Die Stiftung Buchkunst und die Frankfurter Buchmesse suchen wieder die schönsten Bücher beim Publikumspreis “The Beauty and the Book Award”. Die Buchjournal-Redaktion erklärt, wie’s geht.

Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016

Kreative Schreibtalente haben bis Ende Mai mehr als 1.000 Beiträge für den gemeinsamen Schreibwettbewerb von Buchjournal und dem Selfpublishing-Dienstleister BoD – Books on Demand eingereicht. Gesucht wurde eine Kurzgeschichte zu einem beliebigen Thema, die maximal 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen lang ist. Einzige Bedingung: Der Prosa-Beitrag muss bisher unveröffentlicht sowie frei von Rechten Dritter sein.

Nun ist die Jury am Zug, die in den kommenden Wochen die Einreichungen lesen und bewerten wird. Am Donnerstag, 01.09.2016, werden die Gewinner auf www.buchjournal.de bekannt gegeben und im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung während der Frankfurter Buchmesse geehrt.


Materialien zum Herunterladen

Coverabbildung Buchjournal 03-2016

Logo Buchjournal

Logo MVB


Weitere Informationen

Über das Buchjournal

Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. erscheint es sechsmal jährlich mit einer Druckauflage von jeweils 290.000 Exemplaren im Verlag der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.700 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.
www.buchjournal.de | de-de.facebook.com/buchjournal | twitter.com/buchjournal

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), das Branchenmagazin Börsenblatt sowie die Branchenplattform buchhandel.de und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel. +49 69 1306-374 | Fax +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: