Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 02.03.2017

Börsenblatt Young Excellence Award wird zum Publikumspreis

Gemeinsame Auszeichnung der Börsenvereinsgruppe geht mit erweitertem Konzept in die vierte Runde | Ab sofort wählt die Börsenblatt-Redaktion monatlich einen Shortlist-Kandidaten aus – über den Gewinner des #yeaward17 entscheiden im Oktober die Leser von boersenblatt.net

Börsenblatt - Young Excellent Award

Im vierten Jahr seines Bestehens haben die Unternehmen der Börsenvereinsgruppe als Stifter dem Börsenblatt Young Excellence Award ein erweitertes Konzept gegeben. Die Kriterien für die Teilnehmer sind unverändert: Ausgezeichnet werden herausragende junge Macherinnen und Macher bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. Neu ist, dass die Shortlist-Kandidaten ab diesem Jahrgang fortlaufend von der Börsenblatt-Redaktion ausgewählt werden. Den Sieger küren im Oktober dann erstmals die Leser von boersenblatt.net. Die 2017er Ausgabe des Börsenblatt Young Excellence Awards startet heute mit der Bekanntgabe der ersten Kandidatin für den diesjährigen Preis: Anna Wallitzer, Mitinhaberin der Buchhandlung Mondo in Bielefeld. Unterstützt wird die Auszeichnung von Bommersheim Talents.

“Nachdem sich der Börsenblatt Young Excellence Award in den vergangenen drei Jahren zu einer festen Größe entwickelt hat, haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Preis weiterentwickeln können. Da wir von Anfang an auf das Prinzip “Aus der Branche für die Branche” gesetzt haben, wollten wir das Procedere noch demokratischer gestalten. Deshalb haben wir unsere Leser zur Jury erklärt und hoffen, dass der Preis und damit vor allem die Kandidatinnen und Kandidaten der Shortlist und ihre Projekte durch dieses breite Publikumsvotum noch mehr Aufmerksamkeit erhalten”, erklärt Dr. Torsten Casimir, Chefredakteur des Börsenblatts die Beweggründe für die Umstellung des Konzepts. Vorschläge für geeignete Branchenvertreter nimmt Kai Mühleck (k.muehleck@mvb-online.de) gerne jederzeit entgegen – auch Eigenbewerbungen sind willkommen.

Ab März 2017 porträtiert die Börsenblatt-Redaktion jeden Monat in der ersten Magazin-Ausgabe eine neue, interessante junge Persönlichkeit der Buchbranche im Ressort “Medien und Macher” sowie in der Rubrik “Karriere” auf boersenblatt.net. Der Anfang ist mit der studierten Theaterwissenschaftlerin Anna Wallitzer gemacht. Zusammen mit dem 70-jährigen Lothar Kuhlmann betreibt die Quereinsteigerin die Buchhandlung Mondo in Bielefeld. Die risikobereite 32-jährige hatte nach eigenen Angaben Lust auf eine richtige Herausforderung. Für den Büchergilde-Buchhändler und Antiquar Kuhlmann war das ein Glücksfall, denn im bestehenden Team konnte er keinen Nachfolge-Kandidaten finden. Trotz Altersunterschied begegnen sich die Geschäftspartner auf Augenhöhe. Das Erfolgsrezept: Neben den gemeinsamen Zuständigkeiten setzen beide auf eigene inhaltliche Schwerpunkte in ihrer Arbeit.

Im ersten Jahrgang mit neuem Konzept stehen beim Börsenblatt Young Excellence Award im Oktober neben Anna Wallitzer sieben weitere Kandidatinnen und Kandidaten zur ersten Publikumsabstimmung auf boersenblatt.net zur Wahl. Der 2018er Jahrgang startet dann direkt nach der Wahl des diesjährigen Preisträgers.

Alle Shortlist-Kandidaten erhalten Tickets für den Business Club und die Fachbesuchertage der Frankfurter Buchmesse 2017 sowie ein einjähriges E-Paper-Abonnement des Börsenblatts. Der Gewinner des Börsenblatt Young Excellence Awards erhält zusätzlich einen Gutschein des Mediacampus Frankfurt im Wert von 1.000,- Euro, der für Angebote aus dem Seminarprogramm eingelöst werden kann. Öffentlich bekanntgegeben wird der Preisträger 2017 Anfang November via Pressemitteilung und in der parallel erscheinenden Börsenblatt-Ausgabe 45-2017.


Materialien zum Herunterladen

Logo Börsenblatt Young Excellence Award

Logo Börsenblatt

Logo MVB


Weitere Informationen

Das Börsenblatt auf der Leipziger Buchmesse 2017

Besuchen Sie uns im Zentrum Börsenverein in Halle 5, Stand F 500.

Veranstaltungshinweise:

  • Lesekünstler des Jahres 2017
    Öffentliche Preisverleihung: Die IG Leseförderung des Börsenvereins prämiert Deutschlands besten vorlesenden Kinder- und Jugendbuchautor, ausgewählt unter den Einsendungen teilnehmender Buchhandlungen und Bibliotheken – ein Autor, der nicht nur gut schreibt, sondern ebenso mit seinem Vortrag Kinder- und Jugendliche verzaubert. Eine Kostprobe mit dem frisch gekürten Lesekünstler ist garantiert. Das Börsenblatt ist Medienpartner.
    Moderation: Stefan Hauck (Börsenblatt)
    Freitag, 24.03.2017 | 14:00 – 15:00 Uhr
    Forum Literatur | Halle 4, Stand E 101

Über den Börsenblatt Young Excellence Award

Das Branchenmagazin Börsenblatt vergibt den Young Excellence Award zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Frankfurter Buchmesse, dem Mediacampus Frankfurt und der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Ausgezeichnet werden herausragende junge Macher und Macherinnen bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. Die Börsenblatt-Redaktion übernimmt die Auswahl der Kandidaten und stellt sie im ersten Börsenblatt-Magazin des Monats sowie auf boersenblatt.net vor. Einmal jährlich können die Leser dann online den Gewinner wählen.
www.young-excellence-award.de

Über das Börsenblatt

Das reichweitenstärkste B2B-Magazin der Buchbranche erscheint im wöchentlichen Wechsel als Börsenblatt Magazin und als Börsenblatt Spezial, jeweils in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das E-Paper informiert bereits am Mittwochabend. Buchhändler profitieren von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch aktuelle Nachrichten auf boersenblatt.net.
www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet | www.instagram.com/boersenblatt | www.boersenblatt.net/whatsapp:http://www.boersenblatt.net/whatsapp

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und das Titelinformationssystem VLB-TIX sowie das Branchenmagazin Börsenblatt und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: