Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 30.03.2017

Content Shift: Start-up-Accelerator fördert die besten Content-Start-ups

Dreimonatiges Förderprogramm führt Start-ups, Branchenunternehmen und Investoren zusammen | Gründer können sich ab jetzt bewerben

Abbildung_Content_Shift

Gründer gesucht: Zum 01.07.2017 startet die Börsenvereinsgruppe die zweite Runde des Programms Content Shift zur Förderung von Start-ups der Buch- und Medienbranche. Der dreimonatige, internationale Accelerator führt Investoren, Gründer und Experten der Branche zusammen. Gemeinsam diskutieren sie neue Geschäftsmodelle und entwickeln sie weiter. Die Gründer erhalten dabei die Gelegenheit zur Validierung und Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells sowie Zugang zu einem Netzwerk hochrangiger, relevanter Entscheider. Die etablierten Unternehmen profitieren vom direkten Kontakt zu den Start-ups und dem schnellen und kuratierten Zugang zu neuen Ideen. Start-ups aus aller Welt können sich ab dem 01.04.2017 bewerben.

“Content Shift hat bei seiner Premiere 2016 gezeigt, wie bereichernd der Ideen- und Gedankenaustausch zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen ist. Aus dem Accelerator gingen zahlreiche Kooperationen hervor und zwei der Finalisten haben noch während des Programms Investoren gefunden. Die Gründer haben wertvolle Geschäftsverbindungen geknüpft, ihre Sichtbarkeit gesteigert und dadurch die Chance sich im Markt zu platzieren. Das ist auch unser Ziel für dieses Jahr: Start-ups einen Entwicklungsschub geben und umgekehrt etablierte Branchenunternehmen in produktiven Austausch mit Gründerinnen und Gründern setzen”, sagt Detlef Büttner, Vorstandsmitglied des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Geschäftsführer der Lehmanns Media GmbH und Jury-Mitglied bei Content Shift.

Unternehmen investieren jeweils 10.000 Euro in Content Shift und erhalten damit einen Platz in der Jury sowie direkten Kontakt zu den Start-ups. 2017 unterstützen u.a. Hoffmann und Campe, die MANZsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung, Thalia und der Georg Thieme Verlag das Programm. Die Börsenvereinsgruppe gewährleistet mit Unterstützung professioneller Berater, dass die teilnehmenden Unternehmen aus einem Pool qualifizierter Start-ups schöpfen können. Weitere europäische Medienverbände unterstützen den Accelerator.

Im Laufe des Wettbewerbs werden die Start-ups umfassend gecoacht und von Experten beraten. Die Jury besteht aus den sponsernden Unternehmen und Vertretern der Börsenvereinsgruppe. Außerdem wird Nintendo als branchenexternes Unternehmen als Gast in der Jury vertreten sein. Kernstück des Wettbewerbs ist ein gemeinsames Workshop-Wochenende für Jury und Start-ups im September. Auf der Frankfurter Buchmesse finden die abschließenden Pitches und die Preisverleihung statt, bei der das Content-Start-up des Jahres gekürt und mit 10.000 Euro gefördert wird.


Materialien zum Herunterladen

Logo MVB


Weitere Informationen

Über die Börsenvereinsgruppe

Die Börsenvereinsgruppe ist Interessenvertretung und zentraler Dienstleister der deutschen Buchbranche. Die Gruppe besteht aus dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. und seinen Wirtschaftstöchtern Frankfurter Buchmesse GmbH, MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, mediacampus frankfurt | die schulen des deutschen buchhandels gmbh sowie der Holding Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft mbH. Von Interessenvertretung, Kulturprojekten bis hin zu Messeorganisation, Aus- und Weiterbildung, Verlag und Technologiedienstleistung bündeln sich hier Service- und Bildungsangebote für die Buch- und Medienbranche.
www.boersenvereinsgruppe-jobs.de

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und das Titelinformationssystem VLB-TIX sowie das Branchenmagazin Börsenblatt und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbmarketing-undverlagsservicedesbuchhandelsgmbh


Kontakt Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Thomas Koch | Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 69 1306-292
t.koch@boev.de

Alexander Vieß | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-296
viess@boev.de


Kontakt MVB

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: