Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 25.01.2017

VLB-TIX wird mit hohem Tempo weiterentwickelt

MVB investiert im laufenden Jahr insgesamt über eine Million Euro in die Weiterentwicklung des Titelinformationssystems: Anhebung auf ONIX 3.0, weitere Automatisierungen, zusätzliche Metadaten, Leseexemplare und Bestseller-Funktionen

Im ersten Jahr nach dem offiziellen Start hat VLB-TIX sich als feste Größe im Buchmarkt etabliert. Die Zahlen sprechen für sich: Über 4.700 registrierte Nutzer arbeiten mit dem Titelinformationssystem, mehr als 40 Prozent davon sind Buchhändler aus mehr als 1.100 Buchhandlungen. Die über 175 Premiumverlage präsentieren bereits mehr als 350 Vorschauen aus den aktuellen Frühjahrsprogrammen in VLB-TIX. Damit sind mehr als die Hälfte der Top 100 Verlage nach Umsatz (Datenbasis: GfK) im Titelinformationssystem als Premiumverlage vertreten – darunter die Verlagsgruppen Bonnier, Holtzbrinck und Random House. Während Verlage, Vertreter und Buchhändler derzeit ausgiebig Erfahrungen mit den Bestellfunktionalitäten unter Live-Bedingungen sammeln, geht die Produktentwicklung unter Berücksichtigung des größtmöglichen Kundennutzens mit hohem Tempo voran. Für das erste Halbjahr hat die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH die IT-Ressourcen für VLB-TIX weiter erhöht, um den Branchenteilnehmern noch schneller weitere Funktionalitäten zur Verfügung stellen zu können. Insgesamt investiert das Unternehmen 2017 voraussichtlich über eine Million Euro in die digitale Vorschau – davon mehr als die Hälfte in IT-Leistungen.

In den vergangenen Wochen wurde besonders das Bestellwesen in VLB-TIX wesentlich ausgebaut. Buchhändler können nun eigene Warengruppen und Sortimentsstrukturen anlegen und Bestellungen darauf schlüsseln. “Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit der Arbeit in VLB-TIX und freuen uns gespannt darauf, wie es weiter geht”, erklärt Georg Ottmann, stellvertretender Geschäftsführer der Buchhandlung Lehmkuhl. “Der Testlauf mit einer Vertreterin von Random House verlief sehr positiv. Bis auf eine kleine Anpassung bei der Warengruppenübergabe sehen wir keinen Grund mehr, weshalb wir Vertreterrunden nicht mit VLB-TIX machen sollten. Das Bestellwesen, wie es in VLB-TIX aufgebaut ist, macht für uns die Prozesse einfacher. Beispielsweise können wir Dispolisten samt Mengenvorschlägen erstellen und diese Listen im Team teilen. Die Bestellung lässt sich problemlos in unser Warenwirtschaftssystem Bookhit übertragen.”

Auch Verlage profitieren von weiteren Vereinfachungen ihrer Arbeit, zum Beispiel weil sie mehr Daten automatisiert über XML an das Titelinformationssystem liefern können, wie etwa Marketinggrafiken oder Links zu Youtube-Videos. Zusätzliche Erleichterungen verspricht die im Frühjahr anstehende Anhebung auf den Metadatenstandard ONIX 3.0, für den die Entwickler die wichtigen Vorarbeiten im Hintergrund bereits geleistet haben. Dadurch werden weitere Automatisierungen sowie die Meldung zusätzlicher Metadaten möglich sein.

Für das erste Halbjahr 2017 sind folgende Entwicklungen priorisiert: Darstellung von Vertriebskooperationen, Einführung von ONIX 3.0, Bibliografie-Erweiterungen, Darstellung von Spitzentiteln, Verfeinerung des Bestellwesen, weitere Usability- und Ladezeitverbesserungen sowie Angebote zur Vereinfachung / Automatisierung der Befüllung von Großkundentemplates über XML. Weiterhin stehen auf dem Programm: Darstellung von Marketingaktionen, Einbindung eines Leseexemplar-Tools, weitere Strukturierung der Vorschauen, zusätzliche Bühnenansichten, Ausbau des Vorschauversands, Darstellung von Events, SEO / Statistik, Preisanzeige der landesspezifischen Währung, Bestseller-Nennung / Filterung, Paperback. Der aktuelle Stand neuer Features ist jederzeit unter www.vlbtix.de/weiterentwicklung einzusehen.

Die Kontinuität in der Weiterentwicklung von VLB-TIX wird zu 100 Prozent durch einen mehrjährigen Wartungs- und Entwicklungsvertrag mit dem IT-Team von Newbooks Solutions gewährleistet, der die bisherige Joint-Venture-Struktur beider Unternehmen Ende 2016 abgelöst hat. Dank der verschlankten Organisationsstruktur fließen zusätzliche finanzielle Mittel in die zweitweise Aufstockung der IT-Ressourcen im ersten Halbjahr 2017.

Auch die enge persönliche Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bei der Produktentwicklung wird noch weiter intensiviert. Zusätzlich zum monatlichen Kundentreffen, kostenlosen Webinaren für verschiedene Zielgruppen, Newsletter und vielen Präsenz-Terminen – wie zum Beispiel bei Vertreterbörsen in Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg oder Konstanz – wird ein spartenübergreifender Lenkungsausschuss aus Branchenteilnehmern gebildet. Auch ein neuer Facebook-Auftritt (www.facebook.com/vlbtix) gehört zum erweiterten Informationsangebot.


Materialien zum Herunterladen

Logo VLB-TIX

Logo MVB


Weitere Informationen

Über VLB-TIX

Das Titelinformationssystem ist die Plattform der Buchbranche für die tagesaktuelle Kommunikation über Neuerscheinungen. VLB-TIX verbessert den Informationsfluss zwischen Verlagen, Buchhändlern und deren Kunden sowie Journalisten und Bloggern. Weiterführende Produktinformationen über die Neuerscheinungen aller 21.000 im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) gelisteten Verlage und aus der Newbooks-Datenbank erleichtern die Einordnung und Bewertung von Novitäten, die somit bedarfs- und zielgruppenspezifisch vermarktet und eingekauft werden.
www.vlbtix.de | www.vlbtix.com | www.facebook.com/vlbtix

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), das Branchenmagazin Börsenblatt sowie die Branchenplattform buchhandel.de und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: