Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 31.08.2017

Wahl-Check: Wohin geht die Reise für die Buchbranche?

Zur bevorstehenden Bundestagswahl beziehen CDU, SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke im Fachmagazin Börsenblatt Stellung zu zentralen Themen der Buchbranche wie Urheberrecht und Preisbindung | Achtteilige Serie auf boersenblatt.net gestartet

Logo_Boersenblatt

Kurz vor der Sommerpause und dem Ende ihrer aktuellen Amtszeit hat die große Koalition noch das umstrittene Urheberrechts-Wissensgesellschaftsgesetz verabschiedet. Buchhändler und Verleger fragen sich derzeit, welchen Weg die neue Regierung nach der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24.09.2017 bei den großen Themen der Buchbranche einschlagen wird. Antworten liefert jetzt das Fachmagazin Börsenblatt. Die Redaktion hat die Parteien CDU, SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke für ihren Wahl-Check dazu befragt, welche Positionen sie zum Urheberrecht und weiteren zentralen Themen der Buchbranche wie Preisbindung, Fördermöglichkeiten und verödenden Innenstädten vertreten. Die Antworten der Politik erscheinen ab heute in einer achtteiligen Serie auf boersenblatt.net.

Für den Start der Reihe wollte die Redaktion wissen, wie die Parteien einem starken Urheberrecht gegenüberstehen und ob sie vielfältigen und flexiblen Lizenzangeboten der Verlage generell den Vorrang einräumen würden vor Schrankenregelungen, die kostenlose Nutzungsrechte ausweiten. Drei von fünf Parteien – die SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke – sprechen sich dabei für Schrankenregelungen aus. Die CDU äußert sich nicht eindeutig, wünscht sich aber eine restriktive Auslegung solcher Eingriffe ins Urheberrecht – die FDP favorisiert deutlich die Lizenzangebote der Verlage.

“Während die Stoßrichtungen der Wahlprogramme bezüglich des Urheberrechts deutlich auseinander gehen, gibt es beim Thema Preisbindung sehr viel Rückendeckung von den Parteien, genauso wie bei der Zukunft des Deutschen Buchhandlungspreises”, fasst Börsenblatt-Chefredakteur Dr. Torsten Casimir die Ergebnisse der Befragung zusammen. “Drei Wochen vor der Bundestagswahl möchten wir unseren Leserinnen und Lesern mit unserem Wahl-Check Orientierung bieten und einen Ausblick darauf geben, was in der nächsten Legislaturperiode auf die deutsche Buchbranche zukommen kann.”

In den kommenden Tagen erscheinen auf boersenblatt.net die Beiträge zu den Themen Schrankenregelung für das E-Lending, Zukunft der Buchpreisbindung, Nachbesserungen beim Preisbindungsgesetz (Stichwort: Affiliate-Programme), finanzielle Mittel für den Deutschen Buchhandlungspreis, Gegenmaßnahmen zur drohenden Verödung der Innenstädte sowie Förderung für verdiente unabhängige Verlage – analog zu den Nachbarländern Schweiz und Österreich.


Materialien zum Herunterladen

Beitrag "Der Wahl-Check" aus der aktuellen Börsenblatt-Ausgabe 35-2017

Logo Börsenblatt

Logo boersenblatt.net

Logo MVB


Weitere Informationen

Über das Börsenblatt
Das reichweitenstärkste B2B-Magazin der Buchbranche erscheint im wöchentlichen Wechsel als Börsenblatt Magazin und als Börsenblatt Spezial, jeweils in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das E-Paper informiert bereits am Mittwochabend. Buchhändler profitieren von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch aktuelle Nachrichten auf boersenblatt.net.
www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.twitter.com/bbl_redaktion | www.youtube.com/boersenblattnet | www.instagram.com/boersenblatt | www.boersenblatt.net/whatsapp

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und das Titelinformationssystem VLB-TIX sowie das Branchenmagazin Börsenblatt und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbmarketing-undverlagsservicedesbuchhandelsgmbh


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: