Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 09.10.2017

Jo Nesbø: Faktoren für den Erfolg in Serie

Was der norwegische Autor braucht, um kreativ zu sein, zeigt das Kundenmagazin Buchjournal in seiner aktuellen Ausgabe und stellt den neuesten Teil seiner Harry-Hole-Reihe vor | Außerdem: Leseprobe von Maja Lundes Erstlingswerk “Die Geschichte der Bienen” sowie weitere erfolgversprechende Debüts und Preisanwärter im Überblick

Coverabbildung_Buchjournal_05-2017

Genau zwanzig Jahre ist es her, seit Jo Nesbø mit dem ersten Auftritt seines Kommissars Harry Hole einen Bestseller geschrieben und damit den Grundstein für seine erfolgreiche Thriller-Serie um den charismatischen Ermittler gelegt hat. Auch nach zehn Fällen hatte der Norweger noch nicht genug von seinem Helden. Mit “Durst” (Ullstein) setzt er die Verbrecherjagd fort, die Harry Hole erneut an die Grenzen moralischen Handelns bringt. Gesucht wird ein Serienmörder, der seine weiblichen Opfer mit Hilfe der Dating-App Tinder in die Falle lockt und auf brutale Weise ermordet. Was den Krimiautor an der Gewalt und den Schockeffekten seiner Geschichten reizt, weshalb ihn moralische Fragen mehr interessieren als technische Details und warum er dringend auf der Suche nach einem neuen Stammcafé in Oslo ist, erzählt Multitalent und Grenzgänger Nesbø in der Titelgeschichte der aktuellen Buchjournal-Ausgabe.

Leseprobe

Ebenfalls aus Norwegen stammt Maja Lunde. Und noch eine Parallele verbindet sie mit Jo Nesbø. Mit Ihrem Roman “Die Geschichte der Bienen” (btb) ist ihr auf Anhieb ein internationaler Bestseller gelungen, der das komplizierte Verhältnis zwischen Mensch und Natur zum Thema hat. Die Leseprobe in der aktuellen Buchjournal-Ausgabe gibt einen Vorgeschmack auf die Schicksale ihrer drei Helden, die die Schriftstellerin über Jahrhunderte und Kontinente hinweg mit einem aktuellen, ökologisch brisanten Thema verknüpft: dem Aussterben der Bienen.

Debütanten und Preisanwärter

Eine Premiere feiert auch Nienke Jos mit dem Psychothriller “Die Einsamkeit der Schuldigen” (Verlag Nienke Jos) über die Faszination Doppelleben und menschliche Abgründe: Die Filmrechte des innerhalb weniger Monate entstandenen Psychogramms sind bereits verkauft, auch ein zweiter Teil ist in Planung. Egal ob es um staatliche Repression in der DDR oder im Iran, abwesende Eltern oder schlicht um alltägliche Kleinstniederlagen geht: Ohne Scheu zurückzublicken erhöht die Chance auf ein freies Dasein. Unter dem Motto “Vergangenes Verstehen” stellt die Buchjournal-Redaktion vier weitere Debüts vor: “Die grüne Grenze” von Isabel Fargo Cole (Edition Nautilus), “Desorientale” von Négar Djavardi (C. H. Beck), “Die Fischtreppe” von Katharine Norbury (Matthes & Seitz) und “Wie man es vermasselt” von George Watsky (Diogenes).

Wer den Preis für das heißeste Buch des Jahres 2017 abräumt, entscheidet sich im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Das Buchjournal gibt schon jetzt einen Überblick über die Hotlist mit den zehn nominierten Büchern aus unabhängigen Verlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bereits zum Start des Messetreibens werden die sechs Siegertitel des Kalenderpreises der Frankfurter Buchmesse bekanntgegeben, die aus der Shortlist von 18 Titeln gekürt werden – das Buchjournal ist Medienpartner. Welche Kalender zur Wahl stehen, zeigt das Titelinformationssystem VLB-TIX in seinen digitalen Vorschauen: www.vlbtix.de/kalenderpreis2017. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 11.10.2017, um 12:00 Uhr in der Kalendergalerie (Via Halle 3) statt.

Weitere Themen

  • Im Porträt: Warum Wulf Dorn, der mit dem Psychothriller “Die Kinder” (Heyne) gerade sein siebtes Buch vorgelegt hat, so gut über innere Abgründe Bescheid weiß.
  • Wortwechsel: Kochbuchautorin und Foodbloggerin Nadia Damaso verrät im Interview, was an ihrem Reisekochbuch “Eat Better Not Less” (AT Verlag) besser als eine Diät ist.
  • Im Profil: Wie die deutsche Politik verlernte, Frankreich zu lieben, und weshalb das für Deutschland fatal ist – die Bestandsaufnahme “Der Frankreich-Blues” (Edition Körber) von Zeit-Korrespondent Georg Blume.
  • Reihenweise: Ein Blick hinter die Kulissen der Harry Potter Filme mit den drei Bänden von “J. K. Rowlings Magische Welt: Filmzauberei” (Panini).

Materialien zum Herunterladen

Coverabbildung Buchjournal 05-2017

Logo Buchjournal

Logo MVB


Weitere Informationen

  • Alle im Buchjournal 05-2017 vorgestellten Titel als digitale Vorschau in VLB-TIX ansehen:
    Buchjournal 05-2017

Das Buchjournal auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Besuchen Sie uns im Zentrum Börsenverein in Halle 3.1, Stand H 65.

Veranstaltungshinweis:

  • Darf’s ein bisschen mehr sein? Mit Kundenmagazinen Image aufbauen und Umsatz steigern
    Kundenmagazine sind beliebter denn je. Nicht nur Handelsketten, sondern auch Markenhersteller und sogar Online-Shops nutzen gedruckte Magazine zur Kundenbindung. Wir sprechen mit Unternehmensvertretern und Einzelhändlern, welche Ziele sie mit ihren Magazinen verfolgen, welche Möglichkeiten Kundenmagazine bieten und welche Tipps sie für den Einsatz vor Ort haben.
    TeilnehmerInnen: Tanja Hildebrandt (Arthen Kommunikation GmbH, dm-Kundenmagazin alverde), Veronika Ott (Laboratoire Biosthétique Kosmetik, Kundenmagazin salon beauté), Jutta und Ralf Sommer (Rats-Apotheke Michelstadt, HerausgeberIn eines eigenen Kundenmagazins), Nicole Thater (Buchhandlung Heidrun Thater in Alsdorf)
    Moderator: Dr. Torsten Casimir (MVB)
    Freitag, 13.10.2017 | 13:00 – 14:00 Uhr
    Halle 3.1, Stand H 85 | Forum Börsenverein

Messeaktion der MVB:

  • Sei Dein eigener #BücherDJ!
    “Ab ans Mischpult …” lautet das Motto der MVB auf der Frankfurter Buchmesse. Denn am interaktiven Tisch werden Metadaten be-greifbar und Messebesucher zum #BücherDJ. Einfach Regler auswählen, aufs Display stellen und losdrehen – schon entsteht der persönliche Bücher-Hit-Mix. Möglich macht es eine Kooperation mit dem Frankfurter Technologiepartner NMY.
    Mehr unter: www.mvb-online.de/buecherdj
    Mittwoch, 11.10.2017, bis Samstag, 14.10.2017 | 09:00 – 18:30 Uhr
    Sonntag, 15.10.2017 | 09:00 – 17:30 Uhr
    Halle 3.1, Stand H 65 | Zentrum Börsenverein

Weitere Informationen zum Messeauftritt der MVB inklusive Übersicht aller Veranstaltungen vor Ort: www.mvb-online.de/buchmesse

Über das Buchjournal

Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. erscheint es sechsmal jährlich mit einer Druckauflage von jeweils 270.000 Exemplaren im Verlag der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.500 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.
www.buchjournal.de | www.facebook.com/buchjournal | www.twitter.com/buchjournal | www.instagram.com/buchjournal

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und das Titelinformationssystem VLB-TIX sowie das Branchenmagazin Börsenblatt und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbmarketing-undverlagsservicedesbuchhandelsgmbh


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: