Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 04.03.2019

Literarisches Tandem und Debütantin läuten den Bücherfrühling ein

Kundenmagazin Buchjournal porträtiert Schwedens erfolgreichstes Krimiduo Lars Kepler und die neue Thriller-Autorin Romy Hausmann | Leseprobe von “An den Ufern der Seine” und Ausblick auf Leipziger Buchmesse 2019 | Neue Optik als Orientierungshilfe für Leser

Coverabbildung_Buchjournal_01-2019

Kommissar Joona Linna ist der Protagonist jener Thriller-Serie, mit der das schwedische Autorenduo unter dem Namen Lars Kepler seit Jahren international Erfolge feiert. Das Pseudonym von Alexandra und Alexander Ahndoril ist eine Verneigung vor dem landsmännischen Autorenkollegen Stieg Larsson und dem Astronomen Johannes Kepler. 2009 erschien Lars Keplers erstes Buch. In dem neuen Thriller “Lazarus” (Bastei Lübbe – Hörbuch: Lübbe Audio) erlebt der Serienmörder Jurek Walter seine Auferstehung. Die Buchjournal-Redaktion hat für die aktuelle Ausgabe 01-2019 des Kundenmagazins mit dem literarischen Tandem über seine Faszination an schrecklichen Charakteren gesprochen und blickt im Porträt hinter die Kulissen des erfolgreichen Teamworks.

“Liebes Kind” (dtv) heißt das Thriller-Debüt von Romy Hausmann. Ein Spaziergang hat sie zum Plot ihres Erstlings inspiriert. Auf den ersten Blick handelt dieser von einer vermissten Frau und einer Hütte im Wald, vor allem geht es aber um Macht, Angst und Abhängigkeit in einer klaustrophobischen Welt. Im Interview mit der Buchjournal-Redaktion, die den Albtraum im Wald vorstellt, berichtet die Autorin über Realitätsbezüge, den Wert der Freiheit und darüber, was sie beim Schreiben antreibt.

Zum Reinlesen

Die Verfasserin von “An den Ufern der Seine” (Klett-Cotta) ist selbst Journalistin, sie schreibt unter anderem für “Le Monde” und “Times”. In ihrem Buch erweckt Agnès Poirier das Paris der 1940er Jahre zum Leben – das pulsierende, avantgardistische und leuchtende Zentrum Europas. Sie erzählt von den Menschen, die diese Stadt prägten und von ihr geprägt wurden, unter anderem Jean-Paul Sarte und Simone de Beauvoir, Albert Camus und Samuel Beckett. Vor dem Hintergrund der Kriegs- und Nachkriegswehen entführt sie ihre Leser in existentialistische Kellerbars und zu Diskussionen im Café de Flore. Sie verfolgt Liebesgeschichten, ideologische Kämpfe und emanzipatorische Bemühungen und zeichnet das Bild einer Metropole, deren Charme sich niemand entziehen kann. Das Buchjournal stellt den Titel inklusive Leseprobe vor.

Ausblick: Leipziger Buchmesse 2019

Für den Preis der Leipziger Buchmesse standen in diesem Jahrgang 359 Werke aus 114 Verlagen für die siebenköpfige Kritikerjury zur Auswahl. Wie immer stellt die Buchjournal-Redaktion im ersten Heft des Jahres die insgesamt 15 Nominierten für drei Kategorien des Wettbewerbs vor, bei dem das Kundenmagazin auch 2019 wieder Medienpartner ist. Außerdem gibt die aktuelle Ausgabe einen Vorgeschmack auf das diesjährige Gastland Tschechien mit seinen Klassikern, wiederentdeckten Autoren und vielen neuen literarischen Stimmen. Beim Buchjournal-Gewinnspiel zur Messe warten aktuelle Buchpakete und Bücherschecks auf lesehungrige Literaturfans.

Neue Optik als Orientierungshilfe für Leser

Zum Start ins neue Bücherjahr hat das Buchjournal eine Fastenkur gemacht und dabei sein Layout entschlackt. “Um die Wahrnehmung unserer Leser noch stärker auf das Wesentliche, nämlich die vorgestellten Bücher sowie ihre Autorinnen und Autoren, zu lenken, arbeiten wir ab sofort mit einer deutlich großzügigeren, moderneren Gestaltung. Das bewährte redaktionelle Konzept behalten wir grundlegend bei, haben aber an vielen kleinen Stellschrauben gedreht, um den Literaturfans die Orientierung im Heft noch einfacher zu machen. So findet jeder schnell für sich das Beste aus der Welt der Bücher”, erklärt Redaktionsleiter Eckart Baier.

Weitere Themen

  • Friedrich-Glauser-Preis 2019 der Autorenvereinigung “Das Syndikat”: Die fünf nominierten Kriminalromane im Überblick – “Die rote Frau” (Limes) von Alex Beer, “Oskar” (Droemer) von Max Bronski, “Mexikoring” (Suhrkamp) von Simone Buchholz, “Unter Wasser” (Rowohlt Polaris) von Till Raether und “Halbschwergewicht” (Piper) von Edgar Rai
  • Kritische Analysen der politischen und gesellschaftlichen Lage: Fünf Sachbücher zum Mitreden – “Und täglich grüßt das Phrasenschwein” (Duden) von Oliver Georgi, “Merkel – Bilanz und Erbe einer Kanzlerschaft” (Westend Verlag) von Stephan Hebel, “Die neue Zensur” (Duden) von Christian Bommarius, “Über autoritäre Haltungen in ‚postfaktischen‘ Zeiten” (Verlag Barbara Budrich) von Björn Milbradt und “Mächtige Religion” (Wochenschau Verlag) von Nicole Deitelhoff u. a.
  • Reiseverführer: Eine Auswahl von preisgekrönten Titeln der ITB Buch Awards 2019 – “Alles fließt” (Corso) von Elke Heidenreich und Tom Krausz, “Erklär mir Italien!” (Kiepenheuer & Witsch) von Roberto Saviano und Giovanni di Lorenzo, “Blau Türkis Grün” (Delius Klasing) von Mareike Guhr, “Gebrauchsanweisung fürs Reisen” (Piper) von Ilija Trojanov, “Fantasyland” (Goldmann) von Kurt Anderson, “Norwegen” (Reise Know-How Verlag) von Martin Schmidt und “Norwegen Exklusivkalender 2019” (360° Medien) von Gerhard und Petra Zwerger-Schoner

Insgesamt werden 137 Titel in der aktuellen Buchjournal-Ausgabe 01-2019 vorgestellt.

Save the date

Die Buchjournal-Ausgabe 02-2019 erscheint am Freitag, 12.04.2019 – Schwerpunkte sind sind unter anderem Romane, die in die Vergangenheit eintauchen, Gesundheitsratgeber und Kunstbücher zum Bauhaus-Jubiläum.


Materialien zum Herunterladen

Coverabbildung Buchjournal 01-2019

Logo Buchjournal

Logo MVB


Weitere Informationen

  • Alle im Buchjournal vorgestellten Titel als digitale Vorschau in VLB-TIX ansehen: Buchjournal 01-2019

Das Buchjournal auf der Leipziger Buchmesse 2019

Besuchen Sie uns im Zentrum Börsenverein in Halle 5, Stand F 500. Weitere Informationen zum MVB-Messeauftritt inklusive Übersicht aller Veranstaltungen vor Ort: www.mvb-online.de/buchmesse

Über das Buchjournal

Mehr als eine Million literaturbegeisterte Leserinnen und Leser machen das Buchjournal zum führenden Kundenmagazin im deutschsprachigen Buchhandel. Informative Lektüretipps zu aktuellen Neuerscheinungen von Newcomern und Bestseller-Autoren machen Lust aufs Lesen und geben entscheidende Kaufimpulse. Kunden erhalten das Magazin kostenlos in mehr als 2.400 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
www.buchjournal.de | www.facebook.com/buchjournal | www.twitter.com/buchjournal | www.instagram.com/buchjournal

Über MVB

Der Technologie- und Informationsanbieter MVB macht Bücher sichtbar. Zentrale Plattformen auf Basis internationaler Metadatenstandards ermöglichen Verlagen und Buchhandlungen im In- und Ausland die erfolgreiche und effiziente Vermarktung ihrer Titel. Redaktionelle und werbliche Formate sowie der persönliche Austausch bei Netzwerkveranstaltungen geben Orientierung in den verschiedenen Buchmärkten. Im engen Austausch mit Kunden und Marktteilnehmern aus allen Bereichen der Buchbranche arbeiten die Teams an den Standorten in Frankfurt am Main, New York und São Paulo fortlaufend an innovativen Infrastrukturlösungen für den Buchhandel der Zukunft.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbgmbh


Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de


Teilen Sie diese Pressemitteilung mit Ihrem Netzwerk: